Lang Lang und seine Top Pianistinnen und Pianisten von morgen · Andermatt Swiss Alps Classics

Die Biographie von LANG LANG finden Sie hier.

ALIYA MARIE ALSAFA

EDEN CHEN

KIMBERLY HAN

CLAYTON STEPHENSON

"I am thrilled to be part of the Andermatt Swiss Alps Classics this year. What I have heard about Andermatt is great. A charming mountain village in the heart of Switzerland with an amazing landscape. I am very excited to spend a few days there."
Lang Lang

LANG LANG präsentiert SEINE TOP PIANISTINNEN UND PIANISTEN VON MORGEN.

Seit fast einem Jahrzehnt leistet Lang Lang einen umfassenden Beitrag zur musikalischen Förderung von Kindern weltweit. 2008 gründete der Pianist die „Lang Lang International Music Foundation“, die es sich zur Aufgabe macht, durch Musikerziehung mit Unterstützung modernster Technologie und musikalischen Veranstaltungen die nächste Generation zur Heranbildung junger Pianisten und Musikliebhaber zu inspirieren. Die Arbeit für seine Stiftung wurde 2015 mit einem Echo Klassik-Sonderpreis ausgezeichnet.

ALIYA MARIE ALSAFA ist eine 13-jährige Pianistin aus Chicago, Illinois. Sie wurde auserwählt, von 2018 - 2020 eine von Lang Lang International Young Scholars zu sein. Schon sehr früh entdeckte sie ihre Leidenschaft für Musik und begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierunterricht. Gegenwärtig studiert sie am Juilliard Pre-College als Schülerin von Prof. Matti Raekallio.

Aliya hat bereits mehrere Auszeichnungen und Preise erhalten. Sie gewann den ersten Preis in zahlreichen Klavierwettbewerben, darunter die Emilio Del Rosario Concerto Competition und die Chopin Youth Piano Competition. Zu ihren aktuellen Auszeichnungen zählt der Sonderpreis "Best Chopin Etude" bei der Seattle International Piano Competition 2017. Sie gewann den ersten Preis in staatlichen und regionalen Wettbewerben und den zweiten Preis im landesweitn MTNA für Komposition; als jüngst Teilnehmerin von MostArts spielte Aliya mit dem Festival Orchestra am Miller Theatre und erhielt den Publikumslieblingspreis.

EDEN CHEN, 19-jähriger Pianist, ist ein Lang Lang International Music Foundation Young Scholar, ein Jack Kent Cooke Young Artist und ein aufstrebender Student im Austausch zwischen der Columbia University und der Juilliard School. Er hat mit Lang Lang Aufnahmen für "Deutsche Grammophon" gemacht und trat neben ihm beim JBLFest und der City of Shenzhen´s Exposition in New York auf. Vor kurzem spielte Eden beim "Grammy Salute to Classical Music" Arrangements von Leonard Bernstein und begleitete herausragende Künstler wie Ledisi und Kiana Lede im Stern Auditorium der Carnegie Hall. Er wurde in der Radiosendung "From the Top" von NPR vorgestellt. Kürzlich erhielt er den McGaughey Platinum Prize bei der Glendale Piano Competition und ist zwei Mal mit dem David-Weiss-Stipendium der Young Musicians Foundation ausgezeichnet worden. Eden ist seit seinem siebten Lebensjahr erfolgreich und gab sein Konzertdebüt als Solopianist im Alter von 11 Jahren. Derzeit studiert er bei Jerome Lowenthal, zuvor bei Rufus Choi, Ory Shihor und Elena Makarova. Außerdem nahm er an Meisterkursen von Lang Lang, Daniel Pollack, Seymour Bernstein, Hung-Kuan Chen und John Perry teil.

KIMBERLY HAN, 16-jährige Pianistin und Geigerin aus Illinois. Sie ist 2016-2018 Lang Lang Young Scholar und 2016-2018 Stipendiatin der US Chopin Foundation. Sie begann ihr Klavierspiel im Alter von 5 Jahren und studiert derzeit mit Alexander Korsantia vom New England Conservatory und Brenda Huang vom Music Institute of Chicago. Kimberly hat mehrere Preise gewonnen, unter anderem den National/East Central Division/IL State prize von 2017 und die MTNA Performance-Competition von 2016. Im Jahr 2015 war sie Overall & Piano Gewinnerin der Walgreens National Concerto Competiton und Siegerin der Chicago Symphony Orchestra (CSO) 2015 Young Artist Concerto Competition. Kimberly trat mit dem Chicago Symphony Orchestra und dem Midwest Young Artists (MYAC) Symphony Orchestra auf.

CLAYTON STEPHENSON, 19-jähriger Pianist, war von 2014 - 2016 Lang Lang International Music Foundation Young Scholar. Clayton Stephenson, der 2017 zum Stipendiaten der US-amerikanischen Presidential School ernannt wurde, ist ein Top-Preisträger des internationalen Jungwettbewerbs von Van Cliburn 2015, der Cooper International Competition 2016 und stolzer Preisträger des Jack Kent Cooke Scholarship. Zu den Höhepunkten von Claytons aufstrebender Karriere zählen das Kissinger Sommerfestival in Deutschland, das Saison-Eröffnungskonzert der Chicago Sinfonietta, Recitals beim Beethovenfest in Bonn und das Galakonzert des Color of Music Festivals. Clayton wurde im Alter von zehn Jahren in die Juilliard Pre-College-Abteilung aufgenommen und studiert derzeit am Dual-Degree-Programm des Harvard College / New England Conservatory.

Don't miss any updates

Sign up for our newsletter now!

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.More information and settings