Presse · Swiss Alps Classics

Star-Pianist Lang Lang gratuliert dem Swiss Alps Classics zum Jubiläum

Der chinesische Star-Pianist Lang Lang hat dem Swiss Alps Classics mit einer Videobotschaft zum Jubiläum gratuliert. „Ich blicke voll Freude und wunderschöner Erinnerungen zurück auf meinen Besuch im Jahr 2018. Alles Gute zum fünfjährigen Jubiläum! Ich schicke Euch viel Liebe“, sagte der 38-Jährige in der Nachricht. „Danke, dass ihr auch in diesem Jahr wieder die ‚Young Pianists‘ aus meiner Stiftung eingeladen habt.“ Lang Lang war 2018 im Rahmen des Swiss Alps Classics gemeinsam mit Stipendiaten seiner „Lang Lang International Music Foundation“ im Theater Uri in Altdorf aufgetreten. Das Swiss Alps Classics, das unter der Künstlerischen Leitung von Clemens Hellsberg steht, feierte mit vier Konzerten vom 2. bis 5. Juni 2021 sein fünfjähriges Bestehen. „Besonders liebe Grüsse schicke ich an Clemens“, ergänzte Lang Lang. Er kennt den ehemaligen Vorstand der Wiener Philharmoniker seit seiner Jugend.

Festival-Gründer Peter-Michael Reichel freute sich sehr über die Botschaft. „Die Video-Nachricht von Lang Lang ist etwas ganz Besonderes. Das macht ein Weltstar wie er nur, wenn er sich mit einem Festival identifiziert. Er hat sich damals in unserer familiären Atmosphäre und in der wunderbaren Natur Andermatts sehr wohl gefühlt“, betonte der Wahl-Andermatter, der aus Oberösterreich stammt.

Erstes Pilotprojekt in der Zentralschweiz war sehr gelungen

Reichel zeigte sich auch sehr zufrieden mit der Entwicklung des Swiss Alps Classics, die ihren vorläufigen Höhepunkt in der Jubiläumsausgabe in diesem Jahr fand. Besonders stolz war er über das gelungene Pilotprojekt, welches das erste in der gesamten Zentralschweiz war. Das Festivalabschlusskonzert der New Yorker Sopranistin Marisol Montalvo in der Konzerthalle Andermatt, das vor 270 Gästen stattfand, war vom Kanton Uri als Pilotprojekt benannt worden. Somit wären bis zu 325 Besucher*innen zugelassen gewesen (anstatt 100), aber alle Gäste, Mitwirkenden und Mitarbeiter*innen mussten entweder voll geimpft, genesen oder getestet sein. Die Veranstalter hatten eigens eine mobile Teststation vor Ort aufgebaut. „Das Feedback der Gäste und der Künstlerin war sehr, sehr positiv“, sagte Reichel. „Alle haben sich sicher gefühlt, die Schutzauflagen verständnisvoll akzeptiert und diesen Abend genießen können. Unser Dank gilt dem Kanton Uri für das Vertrauen.“

Insgesamt kamen 530 Gäste zu den vier Konzerten – zu Lang Langs ‚Young Pianists‘ im Park Hotal Vitznau, zu der Wiener Klaviervirtuosin Maria Radutu ins The Chedi Andermatt, zum Swiss Alps Chamber Ensemble unter der Leitung von Emmanuel Tjeknavorian in die Kirche des Benediktiner Klosters Disentis und zu Montalvos One-Woman-Show „Mad Scene“ in die Konzerthalle.

Nach dem Festival ist vor dem Festival: Peter-Michael Reichel plant gemeinsam mit Clemens Hellsberg und Organisationschefin Sandra Reichel, seiner Tochter, bereits die sechste Festival-Auflage. Welches Motto auf „Mozart“ (2017), „Familie“ (2018), „Komponistenfestival“ (2019), „Beethoven.250“ (2020) und „Variationen zum Thema Musik“ (2021) folgt, wird noch nicht verraten. Der Termin befindet sich in der finalen Abstimmung.

Andermatt Swiss Alps AG seit Festivalbeginn wichtiger Partner

Ohne Sponsoren, betonen Festival-Gründer Reichel und Hellsberg immer wieder, wäre solch ein Festival nicht möglich. Von Beginn an als treuer Förderer dabei ist die Andermatt Swiss Alps AG. Deren CEO Raphael Krucker betonte: „Die Konzertserie der Swiss Alps Classics ist ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Angebots von Andermatt.“

Wichtige lokale Partner sind ausserdem die Arnold AG (Schattdorf) und die Regli AG (Andermatt und Zumdorf). Und auch die Otto Gamma-Stiftung für Kulturförderung unterstützt das Swiss Alps Classics.

Das Grussvideo von Lang Lang können Sie hier auf unserem YouTube-Kanal aufrufen.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstanden sind.Weitere Informationen und Einstellungen