Festival & Künstler · Swiss Alps Classics

VISION UND TRADITION

Im achten Veranstaltungsjahr können wir mit Freude und etwas Stolz sagen, dass es gelungen ist, unser Festival im Kalender internationaler Musikfreunde zu etablieren.

Das Swiss Alps Classics steht für wunderschöne, teils aussergewöhnliche Schauplätze rund um den mystischen St. Gotthard ebenso wie für die persönliche Nähe zu Künstlerinnen und Künstlern von Weltrang. Starpianisten wie LANG LANG, Igor LEVIT oder Katia & Marielle LABÈQUE, die Operngrößen Olga PERETYATKO, Marisol MONTALVO und Herbert LIPPERT, die Violinvirtuosen Maxim BRILINSKY, Ziyu HE, Benjamin SCHMID & Emmanuel TJEKNAVORIAN, der in den Jahren 2019 & 2021 auch als Dirigent zu erleben war, der international renommierte Komponist und Klarinettist Jörg WIDMANN, umjubelte Formationen wie die PHILHARMONIA SCHRAMMELN WIEN, TRIOLOGY oder das JANOSKA ENSEMBLE sowie Mitglieder der WIENER PHILHARMONIKER gaben uns im Verlauf der vergangenen Festivals die Ehre. Auch die Schauspielerin Isabel KARAJAN und der gebürtige Schweizer Dieter FLURY, langjähriger Soloflötist und ehemaliger Geschäftsführer der Wiener Philharmoniker, sowie die „Familien-Duos“ Elena BASHKIROVA-BARENBOIM und Michael BARENBOIM sowie Hans und Martin HASELBÖCK genossen die unverwechselbare Atmosphäre von Swiss Alps Classics.

Als ungewöhnliche Konzert-Location dienten bereits die Mittelstation Nätschen, der Kristallsaal Sasso San Gottardo und das Benediktiner Kloster Disentis. Im Rahmen des Festivals 2022 gastierten wir erstmals im Bürgenstock Resort Lake Lucerne mit seinem traumhaften Blick auf den Vierwaldstättersee. In der ebenso malerischen Kulisse des direkt am Vierwaldstättersee gelegenen Park Hotel Vitznau durften wir die seit 2018 bestehende Zusammenarbeit mit der POK Pühringer Privatstiftung und der Lang Lang International Music Foundation fortsetzen. Ebenso konnten wir erneut ein Konzert im Hotel The Chedi Andermatt und in der Andermatt Konzerthalle anbieten.

Im Rahmen des Festivals 2023 feierten wir zwei weitere Premieren: Unter der Leitung seines Chefdirigenten Michael SANDERLING trat erstmals das 1805 gegründete LUZERNER SINFONIEORCHESTER in der Andermatt Konzerthalle bei uns auf, wobei Sebastian BOHREN als Solist mit Beethovens Violinkonzert brillierte, und wir gastierten zum ersten Mal im neuen Kammermusiksaal von Kultur Kulinarik Vitznau, der im Februar 2023 eröffnet wurde und in dem wir nicht nur die langjährige Zusammenarbeit mit der POK Pühringer Privatstiftung und der Lang Lang International Music Foundation fortsetzten, sondern auch unser Herzensanliegen, die kulturelle und touristische Einzigartigkeit der Region über die Grenzen der Zentralschweiz hinaus in Szene zu setzen, verwirklichen konnten.

Zum diesjährigen Festival, welches von 2. bis 4. Mai 2024 stattfindet, dürfen wir am Freitag, den 3. Mai 2024, die norwegische Violonistin Eldbjørg HEMSING mit dem Streicher-Ensemble des LUZERNER SINFONIEORCHESTERS und dem norwegischen Pianisten Håvard GIMSE in der Andermatt Konzerthalle begrüssen. Am Samstag, den 4. Mai 2024 tritt erneut das LUZERNER SINFONIEORCHESTER unter Leitung des Wieners Emmanuel TJEKNAVORIAN als Dirigent und mit Anastasia KOBEKINA am Violoncello auf.

Wir setzen Cookies ein um unser Angebot ständig zu verbessern.

Dazu gehören wichtige Cookies, die für das Funktionieren der Website notwendig sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komfort-Einstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden.

Wir setzen Cookies ein um unser Angebot ständig zu verbessern.

Dazu gehören wichtige Cookies, die für das Funktionieren der Website notwendig sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komfort-Einstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert